PIC-Brenner2

Achtung: veraltet, bitte nicht mehr nachbauen!

ein Programmiergerät für PIC16F84, PIC16F876, PIC16F873 und PIC16F870 unter Windows
(ab Rev. 4 auch PIC16F627 und PIC16F628)

zurück zu PIC-Projekte , andere Brenner , PIC-Prozessoren , Elektronik , Homepage


Vorab
Der Brenner2 ist inzwischen 5 Jahre alt, und wird nicht mehr lange gepflegt werden. Mittelfristig wird ihn ein USB-Brenner ersetzen müssen. Für den Brenner2 steht nur Software zur Verfügung, die 14-Bit-PICs brennt. Das ist PIComat (nur für 16F84 und 16F87x, Download weiter unten auf dieser Seite) sowie  PBrenner bis zur Version 3.7.

Wer ein Parallelport an seinem PC besitzt, sollte lieber einen Brenner5 bauen, der einfacher aufzubauen ist, und von der Software PBrennerNG (14-Bit-PICs), P18 (16-Bit-PICs), Flashover12 (12-Bit-PICs) und dsProg (dsPIC30F-Typen) unterstützt wird.
Wer kein Pasallelport hat, sollte ein Auge auf den Brenner8 und seine Brennsoftware US-Burn werfen.



Beschreibung
Bild des Brenners2 Den Brenner2 habe ich schon auf der Brennerseite vorgestellt. 
Hier folgen nun das Layout und die nötigen Dateien: 
Eine Erläuterung zu den vielen Optionen, die man in einem Brennerprogramm zur Konfiguration eines PIC auswählen kann findet man hier.


Ergebnis
Die Lösung funktioniert unter Win95/98/NT. Sein Nachbau erfordert aber mehr Erfahrung und ist aufwendiger, als der Bau eines Druckerport-Brenners. Deshalb habe ich eine gleichwertige Windowssoftware für Druckerportbrenner geschrieben, und mit der neuen Platine Brenne5 steht nun ein Druckerportbrenner für alle Flash-PICs zur Verfügung, der dem Brenner2 gleichwertig (teilweise sogar überlegen) ist.



Hinweise zum Aufbau

Zukunftspläne

bekannte Probleme
- Die Brenngeschwindigkeit ist. unter Win-NT/XP deutlich langsamer als unter Win9x
- Verbesserungen und Bugfixes erfordern leider oft eine neue Variante des Steuer-PIC.


Verbesserungen

08.06.2006
Brennprogramm V5.4
- es wurde nur der Speicherort der ini-Datei verändert (liegt nun im Programmverzeichnis).

24.02.2004
Hardware-Revision 5
- Ergänzung des Widerstands R25 in der RS232-Handshakeleitung

04.06.2002
Hardware-Revision 4
- Änderung der Erkennung des PIC-Typs (28/18-polig) im Sockel, Vorbereitung zum Brennen von PIC16F62x mit PBrenner ab Version V2.3
  1. Brücke zwischen Pin 5 und Pin 19 der 28-poligen Fassung entfällt
  2. Pin 3 des Steuer-PIC wird an Pin 19 der Fassung (nicht mehr an Pin8) angeschlossen

04.06.2002
Brennprogramm V5.3
- Bug beseitigt in der Auswertung des CPD-Bits der Config im HEX-File

09.10.2001
Brennprogramm V5.2 + Steuer PIC V2.06
- Bug beseitigt in der Adressierung des EEPROM
- Probleme mit EEPROM-Brennen bei 16F87x beseitigt
- verbessertes Autodetect
- neuer SteuerPIC ist flexibler und muss bei Updates des Brennprogramms selten verändert werden

13.06.2001
Testprogramm B2Tester zur Fehlersuche bei der Inbetriebnahme

29.09.00  V5.1
mehrere Fehler beseitigt (Löschen 16F84, EEPROM beschreiben 16F87x, HEX-File auslesen, Config aus Hex-File übernehmen)

V5a_192
des Windows-Steuerprogramms speichert und lädt automatisch die aktuelle Com-Port Einstellung.


zurück zu PIC-Projekte , andere Brenner , PIC-Prozessoren , Elektronik , Homepage
Autor: sprut
erstellt: 2000
letzte Änderung: 04.03.2004